Aus- und Einblicke – Folge 1

Unter dieser Überschrift schreibe ich über dieses Blog. An der „über mich“-Seite arbeite ich noch, genauso wie an der „über das Blog“-Seite. Ich habe mich dazu durchgerungen, einfach mit dem Bloggen zu beginnen. Eine Art Visitenkarte im Web zu hinterlassen, reicht mir nicht mehr. Neues auszuprobieren war immer eine meiner großen Leidenschaften. Das wird sich vermutlich nicht mehr ändern.

Nun habe ich bereits ein paar Artikel geschrieben und veröffentlicht. Ich lasse sie einfach stehen. Und so neu ist meine Art zu schreiben auch wieder nicht, als dass ich einen klaren Schnitt machen müsste.

Mein nächster Ansatz

Auf jeden Fall will ich erreichen, dass ich mir eine neue Art erarbeite, öffentlich aufzutreten und meine Dienstleistungen anzubieten. Mit dem regelmäßigen Schreiben von Artikeln will ich außerdem besser lernen, mich schriftlich auszudrücken. Das hat in den letzten Jahren leider stark nachgelassen.

Durch die Eile beim Schreiben habe ich mir angewöhnt, nachlässig zu sein. Das schlägt leider immer wieder durch. Nun begebe ich mich in eine Art Abenteuer. Auf der einen Seite werde ich eine Art Tipp-Sammlung aufbauen. Gestern kam mein erster diesbezüglicher Tipp raus.

Tipp-Sammlung für IT-Freelancer

Natürlich kann jeder Google benutzen und selbst solche Artikel finden. Über die letzten Jahre gesehen fand ich es mühsam, mir immer wieder die unterschiedlichsten Artikel zur Scheinselbständigkeit zusammenzusuchen. Diese Idee mit der Tipp-Sammlung reift also bereits seit einiger Zeit in mir.

Auf der anderen Seite will ich versuchen, ein Bild von mir zu malen, das meine Fähigkeiten auf eine Art darzustellen vermag, die weit über das Aufzählen meiner Tätigkeiten und Projektstationen hinausgeht.

Meine Erfahrungen

Dazu habe ich auch eine Menge Erfahrung einzubringen. Um jedoch die Anonymität sowohl meiner Kollegen als auch der Projekte zu wahren, werde ich die Geschichte etwas umdichten. Die Essenz wird allerdings immer enthalten bleiben. Es geht mir nur darum, den Zusammenhang mit Personen und Unternehmen zu verschleiern.

Das war es für heute. Mehr gibt es regelmäßig in diesem Blog. Einfach immer wieder vorbeischauen oder auf Twitter verfolgen, ob es wieder einen neuen Artikel gibt. Auf LinkedIn und Facebook werde ich ebenfalls anzeigen, sobald ein neuer Artikel erschienen ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.